Babysitten – One, take one

Uhh, Spannung – mein erstes Mal Babysitten.

Es passiert – nix. Ich sitze hier, habe einen Laptop zur Verfügung gestellt bekommen, und hab jetzt einfach Zeit. Ich habe Essen – ohne ginge es auch gar nicht – und entspanne mich. Ein schönes Gefühl ist es, dass oben, in den Zimmern über mir, zwei kleine Kinder schlummern. Ich fühle mich nützlich, obwohl ich nichts tue.

Wie gut, dass ich morgen zur dritten Stunde habe.

Jetzt lese ich, glaube ich, noch ein bisschen. Oder ich schreibe diesen einen Brief endlich. Oder ich surfe weiter im Internet. Hm… Und irgendwann kommt er dann wieder und ich werde nach Hause kutschiert – hähä – und dann lege ich mich in mein Bettchen.

Hm. :-)
I like it.


Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s