Egal, weil wir sind

Meine Nudeln sind zu scharf. Ich habe Bauchschmerzen. Meine Cola ist alle und ich habe Durst. Ich bin müde. Ich weiß nicht, wohin mit meinen Füßen. Draußen war kein Tisch mehr frei. Ich will raus. Drinnen wird es auch immer voller und lauter. Zu anstrengend.

Doch es ist egal. Es ist egal. Egal, weil wir drei wieder zusammen sind. Meine treusten Freunde. Die, die jede noch so merkwürdige Phase von mir durchgestanden haben. Die, bei denen ich mich gar nicht verstellen kann. Die, die weder nur die Schokoladenseite noch nur die … äh, Nicht-Schokoladenseite … von mir sehen. Wir sind gemeinsam hier. Wir haben endlich, endlich Zeit miteinander.

Und alles andere wird egal.

Durch die Scheibe des Restaurants scheint die Abendsonne über den Segelflugplatz. Eine Runde mittelalter Männer bestellt draußen noch eine Runde Bier. Ab und zu startet ein kleiner Flieger. Am Buffet steht eine kleine Frau mit Kopftuch und backt schon die ganze Zeit kleine Steinofen-Brötchen für die Gäste. Der Koch trägt eine echte Kochmütze und der Kellner hätte auch Modell werden können, um Geld zu verdienen.

Und wir sind hier, wir sind hier.
Jetzt.


4 Kommentare

  1. Na, das war natürlich auch sehr, sehr schwer und ätzend deine „Phasen“ zu ertragen! ;D

  2. Äh … also mich hätte es zumindest genervt, wenn ich nicht ich gewesen wäre! Ich ja nicht gerade immer ein Engelchen gewesen, nech ;-)

  3. Wann warst du denn bitteschön nervig? Obwohl… jetzt wo du’s sagst, fällt’s mir auf. Eigentlich ja schon jeden Tag, ne…? :P ;)

  4. Also ich kann mich da an so einige Situationen erinnern, wo du zieeemlich genervt warst… :D

    Zum Beispiel so ziemlich jedes Mal, wenn ich etwas zu einem Lehrer sage. Ganz besonders natürlich die Story mit Herrn Eierkopf, falls du weißt, was ich meine … ;-)
    Oder das eine Mal, als du ne sehr hartnäckige Erkältung hattest und ich nach eineinhalb-Monaten immer noch über jedes Niesen und Husten gelacht habe. Du wolltest dich dann immer darüber beschweren und mich zum aufhören bringen – so ganz einschüchternd kommt das allerdings nicht, wenn man dabei sofort wieder loshusten muss :D
    Oder als ich dachte, ich wäre jetzt ein nominierter Politikexperte und müsste mit euch über politische Themen quatschen.
    Oder immer, wenn ich dich (besonders bei geographischen Fragen) gewaltsam erleuchten wollte, weil allein ich das Licht der Wahrheit … ähh … WAS??!!! Na, du weißt schon.
    Naja, oder wenn Fee und ich dir mal wieder irgendwas nicht erzählt haben und du es zufällig erfahren hast und dich mal wieder so total als Teil vom Team ernst genommen gefühlt hast …

    Also, du siehst, mir fällt da schon was ein :D Aber du hast Recht. An sich war ich immer recht umgänglich, pflegeleicht und stubenrein. Nur gehaart hab ich.


Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s