Barfuß

Es gibt etwas am barfuß laufen, das hat mich immer fasziniert.

Bin ich barfuß, spüre ich den Boden, spüre ich jeden meiner Schritte. Es ist etwas bedachtes darin, etwas nahes, etwas sensibles. Ich überlege, wo ich hintrete, weil ich diesen Ort dann wirklich berühre und nicht den künstlichen Abstand der Schuhe habe.

Barfuß laufen hat etwas ganz ganz einfaches, natürliches, und mir gibt es das Gefühl von Freiheit. Und hier, in einem Land, wo Steinböden 30 Grad warm sind und Flip Flops als angemessene Draußen-Schuhe gelten, laufe ich viel barfuß herum.

Vielleicht lerne ich das ja gerade – zu überlegen, wo ich hintrete, und zu spüren, wo ich gerade bin. Sensibel zu sein und die Freiheit zu genießen. Ganz natürlich.


Ein Kommentar


Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s