warum ich dir nicht alles sage.

Hey, du.

Ich wollte dir nur mal sagen, warum ich dir nicht alles sage.

Ich vertraue dir. Ich habe dich echt furchtbar lieb und du bist mir sehr wichtig. Aber weißt du… Beinahe alles, was mich tief bewegt und was mich beschäftigt, worüber ich nachdenken muss und wo ich nicht weiter weiß, hat mit meinem Glauben zu tun und du glaubst nicht. Ich bin Christ und das jeden Tag. Es bewegt sich viel. Es verändert sich viel. Es beschäftigt mich. Aber du glaubst nicht, dass es einen Gott gibt. Ich wünschte, du würdest es tun. Ach, weißt du, ich kann dir nicht von Erlebnissen mit Gott erzählen, wenn du nicht mal an ihn glaubst. Verstehst du das?

Das ist der Grund, warum ich dir nicht alles sage.

Sagen kann.

Liebste Grüße, Sina


3 Kommentare

  1. Falls du mich meinst: Das hast du mir doch schon gesagt! :) Und es ist doch auch voll verständlich! :) Nur manchmal wär s für mich einfacher, zu wissen, dass deine Gedanken um dieses grobe Themengebiet kreisen. Dann fällt es mir leichter, dich in Ruhe zu lassen! :)

  2. Ich weiß, dass du es warst ;)
    Es ist wie so häufig: Ein Gespräch mit dir ist der Auslöser für einen eher generellen Artikel. Ich meinte mit diesem Artikel jetzt nicht spezifisch dich, aber die Idee ist mir schon im Gedanken an dich gekommen. ;)
    Ich hab dich lieb.


Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s